Ordensritter 2007: Gerhard Neitzke

Session 2006/2007 Ordensritter

Zu Beginn der Session 2006/2007 hat die Erste Große Karnevalsgesellschaft "De Bockrijjer" am 04. November 2006 Herrn

Gerhard Neitzke

mit dem Orden "Goldener Bockrijjer von Roda" ausgezeichnet. Gerhard Neitzke ist damit der einundfünfzigste Träger der hohen karnevalistischen Auszeichnung, die in Fortführung des "Präsident Jean Pütz Ordens" verliehen wird. Mit diesem Orden ehrt die Gesellschaft in jedem Jahr Mitbürger, die sich in besonderer Weise um die Stadt Herzogenrath, deren Kultur oder den Karneval verdient gemacht haben. Das Ordenskomitee sah bei Gerhard Neitzke mehrere der Auswahlkriterien als erfüllt.

Der neue Ordensträger stammt aus dem hohen Norden. Geboren ist er an den Ufern des Nord-Ostsee-Kanals in Annenhof im Kreis Rendsburg. Nach dem Umzug der Familie in den Westen der Republik wuchs er in Rheydt bei Mönchengladbach auf. 1967 trat Gerhard Neitzke in den Dienst der Bundespolizei und zog aus beruflichen Gründen nach Herzogenrath. In seiner "zweiten Heimat", so nennt der Ordensträger gerne die Bockreiter-Stadt, begann sein gesellschaftlich-politsches Engagement. Er wurde Mitglied in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Herr Neitzke übernahm Vorstandsfunktionen im Ortsverein, im Stadtverband, im Unterbezirk und bei den Jungsozialisten. Heute ist er erster Kassierer im Unterbezirk des Kreises Aachen, Beisitzer im Stadtverband Herzoenrath und stellvertretender Vorsitzender im Ortsverein Herzogenrath.

Ab 1972 war Gerhard Neitzke sachkundiger Bürger im Jugendausschuss des Rates der Stadt Herzogenrath, seit 1975 ist er Mitglied des Stadtrats. Ab 1976 bekleidete der Ordensträger das Amt des Geschäftsführers der SPD-Fraktion im Stadtrat, deren Fraktionsvorsitzender er seit 1985 ist. Er ist Mitglied in mehreren Ausschüssen auf kommunaler und als Mitglied des Kreistag auch auf überregionaler Ebene.

Als Polizeihauptkommissar ist er stellvertretender Vorsitzender des Gesamtpersonalrats beim Bundespolizeiamt Kleve und Mitglied im Bundespolizeihauptpersonalrat beim Bundesminister des Inneren in Berlin.

Neben seinem politischen Wirken ist der "rötscher Jung" Mitglied in elf Vereinen der Rodastadt. Seit 1966 ist der Fußball-Schiedsrichter und leitet heute Spiele in der höchsten Amateurklasse.

Sein besonderes Engagement gilt dem Verein zur Förderung behinderter Kinder und Erwachsener Herzogenrath e.V..

Zu den Auszeichnungen, mit denen Gerhard Neitzke bisher geehrt wurde, gehören der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und der Ehrenring der Stadt Herzogenrath.